Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen. Mehr lesen

Übersicht

Veranstaltungen > Alle anzeigen > 

Veranstaltungskalender

Gedicht: In der Winternacht (Friedrich Wilhelm Weber, 1813-1894)

15.01.2022

ganztägig

Es wächst viel Brot in der Winternacht,
Weil unter dem Schnee frisch grünet die Saat;
Erst wenn im Lenze die Sonne lacht,
Spürst du, was Gutes der Winter tat. –

Und deucht die Welt dir öd’ und leer,
Und sind die Tage dir rau und schwer:
Sei still und habe des Wandels acht;
Es wächst viel Brot in der Winternacht.

(Friedrich Wilhelm Weber, 1813-1894)

 
Redaktion - 67161 Gönnheim
Top 1 replica watches for sale in usa!